Wasserdruck in der Dusche erhöhen

Aus vielen Duschköpfen rieselt das Wasser nur noch sehr langsam und ohne Druck. Der fehlende Wasserdruck kann über die Zeit langsam abgenommen haben oder die Situation wurde vom Vormieter so übernommen. Damit aus dem nervenaufreibenden Geduldsspiel wieder ein entspanntes Duschen wird, erhältst du hier einige wertvolle Tipps, die dir bei deinem Problem helfen können. Einige dieser Lösungen kannst du selbst anwenden, für andere benötigst du die Hilfe des Vermieters oder eines Fachmanns.

Ursachen des geringen Wasserdrucks

Die Ursache für zu geringen Wasserdruck können Komponenten in der Dusche selbst sein oder eine defekte Heizungsanlage. Auch auf dem Weg zwischen Heizungsanlage und Abnehmer können zahlreiche Defekte auftreten. Im Folgenden eine Aufzählung typischer Fehler.

Mögliche Fehlerursachen:

  • verkalkter oder verstopfter Duschkopf
  • Kalkablagerung oder undichter Brauseschlauch
  • nicht vollständig geöffnetes Wasserventil
  • Durchlauferhitzer wurde zu klein ausgelegt
  • Heizung arbeitet fehlerhaft aufgrund von Alter oder Defekt
  • Fehlfunktion des Druckminderers
  • verdreckter Filter am Wasserzähler
  • verkalkte Wasserrohre
  • zu viel Kalk im Boiler oder Warmwasserspeicher
  • zu niedriger Druck vom Wasserversorger

Alpenkraft Duschkopf

Alpenkraft Duschkopf Wasserdruck erhoehen

Auch ein neuer Duschkopf kann die Lösung von wenig Wasserdruck sein. Oft ist der Duschkopf verstopft durch Kalk. Eine dauerhafte Lösung bietet Alpenkraft. Durch das einzigartige Filtersystem werden Kalkablagerungen vermieden, das Wasser wird gefiltert, das ist nicht nur gut für den Duschkopf, sondern auch für Fließen und Glas (keine Kalkflecken).

Durch die präzisen kleinen Mikrolöcher wird der Wasserdruck verstärkt.

Auch wurde im Alpenkraft Test festgestellt das der Wasserverbrauch bis zu 40 % gesenkt wird, bei gleichem Duschverhalten.

Der hochwertige Duschkopf besteht nur aus nachhaltigem Material und nicht aus Plastik.

Top 3 Whirlpools

Hier findest du die Top 3 Whirlpools auf unserer Seite.

Zu niedriger Wasserdruck beim Duschen - Dinge die du selbst probieren kannst

Duschkopf entkalken

Eine der häufigsten Ursachen für geringen Wasserdruck in der Dusche ist sehr leicht selbst zu beheben. Oft haben sich Kalkablagerungen im Duschkopf gebildet und verhindern den ungestörten Wasserfluss. Dagegen hilft es, den Duschkopf abzuschrauben und je nach Stärke der Verkalkung in ein Wasser- und Essigbad zu legen. Ein weiteres wirksames Gegenmittel ist Zitronensäure. Kalk ist nicht wasserlöslich, aber löst sich bei beinahe allen Säuren. Der Vorteil der Zitronensäure gegenüber dem Essig ist, dass Metalloberflächen nicht angegriffen werden. Nach etwa einer halben Stunde kannst du die Brause abspülen und auf Kalkreste überprüfen. Besonders hartnäckige Überreste können mit kleinen Hilfsmitteln wie beispielsweise Zahnbürsten entfernt werden.

Austausch des Duschkopfes

Nicht jeder Duschkopf ist für deine Gegebenheiten oder Wünsche geeignet. Ist dies der Fall, so solltest du die Duschbrause austauschen. Je nach Modell kann der Wasserdruck optimal weitergeleitet oder sogar verstärkt werden. Andere Duschköpfe sind darauf ausgelegt, besonders wassersparend zu sein und sind deshalb mit einem Durchlaufbegrenzer ausgestattet. Bei sowieso schon niedrigem Wasserdruck in der Wasserleitung kann ein Begrenzer den Durchfluss zusätzlich hemmen. In einigen Fällen ist ein Durchlaufbegrenzer, anstatt in der Brause, in der sogenannten Mischbatterie verbaut. Beim Kauf von Duschköpfen solltest du dich im Voraus gut informieren. Einige sorgen trotz niedrigem Wasserdruck aus der Leitung für ein entspanntes Duschen.

Duschschlauch überprüfen

Ob der Duschschlauch der Auslöser der Problematik ist, kann ganz einfach durch Abschrauben des Schlauches überprüft werden. Dreht man bei abmontiertem Schlauch das Wasser auf und der Druckverlust ist nicht bemerkbar, dann ist der Schlauch oder der Brausekopf die Ursache. Schuld am niedrigen Wasserdruck können auch beide Bauteile sein, falls alle zwei verkalkt sind.
Den Schlauch selbst überprüft man auf Knicke oder kleine Risse. Sollte man fündig werden muss der Schlauch häufig ausgetauscht werden. Ist der Schlauch aber nur verkalkt, so kann ähnlich wie beim Duschkopf eine Behandlung mit Essig oder Zitronensäure Abhilfe schaffen.

Kannst du allerdings schon beim abgeschraubten Schlauch einen gehemmten Wasserfluss aus der Mischbatterie feststellen, musst du das Problem an anderer Stelle suchen.

Abstellhahn nur teilweise geöffnet

Vor allem nach Reparaturarbeiten oder wenn es Probleme mit dem Wasser gab und der Abstellhahn geschlossen wurde, lohnt sich ein erneuter Blick auf diesen. Mit den Abstellhähnen für Warm- und Kaltwasser kann die Wasserzufuhr dahinter komplett unterbrochen werden. Wurde einer der Hähne nicht wieder vollständig aufgedreht, ist deutlich weniger Wasserdruck vorhanden. Solche Abstellhähne findest du oft im Keller, Bad oder in der Küche und du kannst sie auch als Laie überprüfen.

Verstopfter Filter

Diese Methode kannst du nur anwenden, falls du in einem Haus lebst oder freien Zugang zum Hauptwasserzähler hast. Ist dies nicht der Fall, musst du beim Vermieter oder beim Hausmeister um Hilfe bitten. In vielen Wohnhäusern befindet sich im Keller der sogenannte Hauptwasserzähler. Dieser hat als Schutz vor kleineren Schmutzteilchen einen Filter oder ein kleines Sieb eingebaut. Ist dieser Filter verschmutzt, kann nicht genügend Wasser durchfließen.

Wasserdruck Dusche erhoehen
Wasserdruck in der Dusche
Wasserdruckmesser
Wasserdruckmesser

Zu niedriger Wasserdruck beim Duschen - Dinge bei denen dir ein Fachmann helfen sollte

Durchlauferhitzer überprüfen lassen

Vor allem in älteren Häusern oder Wohnungen gibt es häufig keine Zentralheizung. Stattdessen erhitzen Durchlauferhitzer bzw. Wasserboiler das Wasser vor dem Duschen. Nach langjährigem Gebrauch können diese Geräte den Wasserdruck beeinflussen. Schmutzablagerungen oder falsche Einstellungen sind nicht nur für die Reduzierung des Wasserdruckes verantwortlich, sondern können an einem erhöhten Wasserverbrauch schuld sein. Probleme am Boiler beeinflussen also nicht nur deine Duschqualität, sondern kosten dich zusätzlich noch viel Geld. Regelmäßige Reinigungen, Überprüfungen und Wartungen durch einen Fachmann lohnen sich auf jeden Fall.

Kalkablagerungen in den Rohren

Macht sich der geringe Wasserdruck an mehreren Waschbecken und in der Dusche bemerkbar und du kannst die bereits genannten Punkte ausschließen, dann liegt das oft an Kalkablagerungen in den Wasserrohren. Am besten kontaktierst du deinen Vermieter und dieser veranlasst dann alle weiteren Schritte. Um beim Entfernen der Ablagerungen die Rohre nicht zu beschädigen, solltest du als Hauseigentümer dich an eine Sanitärfirma wenden. Diese können deine Leitungen im Optimalfall mit einer Leitungsspülung frei bekommen.

Niedriger Druck im Wohngebiet

Falls nicht nur du in deiner Wohnung über zu geringen Wasserfluss klagst, sondern auch deine Nachbarn oder die ganze Straße, lohnt sich ein Anruf beim Wasserwerk. Hin und wieder liegt beim örtlichen Wasserversorger eine unbemerkte Störung vor und die Versorgung kann nicht wie gewohnt stattfinden. Außerdem kann durch zahlreiche Neubauten auch das Wassernetz überlastet oder zu klein ausgelegt sein. Dann sind Umstrukturierungen oder Umbauten im Wasserwerk nötig. Dieser Schritt hat keine Kosten für dich zur Folge. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, diesen Anruf zu tätigen bevor durch einen Fachmann anderweitig hohe Kosten entstehen.

Fehlerhafter Druckminderer am Hausanschluss

Ist der Betriebsdruck vom Wasserwerk zu hoch wird häufig am Hausanschluss ein Druckminderer verbaut. Damit kann der Druck in den hauseigenen Leitungen verringert werden. Zu hoher Wasserdruck kann die Wasserrohre und Leitungen dauerhaft schädigen. Ein defekter Druckminderer kann allerdings das Gegenteil bewirken und den Druck zu weit heruntersetzen.

Schaden an der Warmwasseranlage

Ein Defekt an der Warmwasseranlage erkennst du daran, dass nur beim warmen oder heißen Wasser ein Druckabfall stattfindet. Ist die Dusche auf kalt gestellt, fließt das Wasser in gewohnter Stärke. Natürlich kann auch die gesamte Anlage, der Boiler oder der Durchlauferhitzer zu klein ausgelegt sein. Bei Problemen mit der Warmwasseranlage ist ein Fachmann nötig, der die Anlage repariert, neu einstellt oder dir bezüglich eines Austausches beratend zur Seite steht.

Steigerung des Wasserdruckes durch die richtige Duschkopfwahl

Beim Kauf eines neuen Duschkopfes sollte man die Herstellerangaben genauestens studieren. Je nach Gegebenheiten eignen sich verschiedene Brauseköpfe. Durchflussmenge, Eignung für Durchlauferhitzer und hoher Druck sind Eigenschaften, die häufig angegeben werden. Lebst du in einer Region mit besonders kalkhaltigem Wasser, dann solltest du auch darauf achten, wie reinigungsfreundlich die Duschköpfe sind. Zudem werden Technologien für die schnelle Entfernung von Kalkablagerungen angeboten.

Wie viel Druck ist in Deutschland normal?

Je nach örtlichen Gegebenheiten liegt der durchschnittliche Wasserdruck in deutschen Badezimmern bei 3 bar. Dieser Wert weicht je nach Stockwerk, Warmwasseranlage, Rohrleitungsgröße, Verschmutzung und dem Alter der ganzen Wohneinheit ab.

Duschkopf, Magichome Wassersparend Duschkopf Handbrause Ionen 3 Strahlarten mit Druckerhöhung für mehr Wasserdruck Brausekopf Regendusche mit lonenfilter und Kalkfilter
Kundenbewertungen
Duschkopf, Magichome Wassersparend Duschkopf Handbrause Ionen 3 Strahlarten mit Druckerhöhung für mehr Wasserdruck Brausekopf Regendusche mit lonenfilter und Kalkfilter*
von Magichome
  • 【Starke Funktionen】 Dieser Duschkopf mit 3 Strahlarten(Regen, Spritzen, Massage) Wegen der LUV wassersparenden Technologie kann man das Wasser etwa 50% sparen. Mikro-Düse Laser perforierte Technologie spart Wasser um bis zu 50%.Das Wasser kommt sehr viel weicher raus,Sehr angenehm auf der Haut.Funktion mit der Erhöhung des Wasserdruck
  • 【Filtraton Sterilisation】 Entfernen von Verunreinigungen in dem Wasser und Bakterien. SPA Anion kann effektiv filtern Sterilisation
  • 【Einfach zu installieren】 Passend für alle handelsüblichen Brauseschläuche,es braucht keine andere Gerät zu installieren,Leichte Reinigung
  • 【Hochwertig Verarbeitet】 Es kommmt aus ABS-Material, wirkt hochwertig und gut verarbeitet.Der Platte ist aus hochwertigem Edelstahl, dass lange Lebensdauer bietet. ABS-Material mit transparentem Design
  • 【After-Service】Wir bieten Ihnen die hochwertige Qualität und lebenslange After-Service,Kostenlose Rückgabe/ Umtausch, Wenn Sie Problem haben oder defeckte Produkt erhalten, bitte wenden Sie sich auf jede Zeit an uns. Wir werden es innerhalb 24 Stunde bearbeiten(Es ist für alle Kunden die diese Handbrause gekauft haben, Nach 6 Monaten Mix Filter Ball bei uns kostenlos erhalten, nur Versandkosten bezahlen)
Prime Preis: € 16,49 Preis bei Amazon prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fazit

Hauptursache für zu niedrigen Wasserdruck in der Dusche ist meistens eine Kalkablagerung. Ohne Neutralisierung ist dies nach einigen Jahren unvermeidbar. Während Filter und Duschköpfe häufiger gesäubert werden müssen, ist dies bei Wasserleitungen nur selten nötig. Ein kompletter Tausch der Wasserrohre kann in Bauwerken, mit einer Wasserinstallation die älter als 30 Jahre alt ist, nötig sein. Für deinen Geldbeutel weniger belastend sind der Ersatz für Filter, Wasserschlauch oder Duschkopf.